Richtiges Verhalten im Brandfall

Durch die immer größeren Sicherheitsbestimmungen kommt es seltener zu einem Brandausbruch als noch vor einigen Jahrzehnten. Jedoch brennt es immer wieder. Dabei sollte man wissen, dass die Hauptgefahr für Leib und Leben nicht in erster Linie die Flammen sind, sondern der hochgiftige Brandrauch. Gerade der Einsatz von Kunststoffen und Klebern bei der Materialherstellung machen den Brandrauch immer gefährlicher. Oftmals reichen schon wenige Atemzüge aus um bewusstlos zu werden. Daher gibt es einige Stichpunkte die Sie sich gut einprägen sollten, um im Brandfall gut gewadmet zu sein:

1. Bewahren Sie Ruhe! Konzentrieren Sie sich auf die Situation.

2. Menschenrettung! Sind Menschen in Gefahr, denen Sie helfen können?

3. Notruf absetzen! Siehe Wie setze ich einen Notruf ab

4. Löschversuch! Wenn es Ihnen ohne eigene Gefährdung möglich ist

- Bei Fettbränden niemals Wasser benutzen! Am besten ist der Topfdeckel

5. Raum verlassen! Dabei folgendes beachten:

Tür zum Brandraum, wenn möglich, schließen

Flucht- und Rettungswege verwenden

Keine Aufzüge nutzen

Andere Menschen bei der Flucht helfen

Bei starker Verqualmung des Fluchtweges möglichst nah am Boden bewegen, da sich die Rauchgase erst an der Decke sammeln

5a. Sollte eine Flucht ins Freie nicht möglich sein:

- Verlassen Sie den Brandraum.

> Sollte dies nicht möglich sein, legen Sie sich auf den Boden und versuchen Sie auf sich aufmerksam zu machen

- Schließen Sie alle Türen hinter sich.

- Wenn möglich, verschließen Sie die Türspalten mit feuchtern Tüchern

- Begeben Sie sich an ein Fenster, öffnen dieses und machen auf sich aufmerksam

6. Informationsweitergabe! Geben Sie der Feuerwehr Ihre Informationen über Brandort etc. weiter

   
© Freiwillige Feuerwehr Feldhausen